Wie jedes Jahr fand der große E-Bike und Pedelec-Test von ExtraEnergy statt. In aufwendigen Praxis- und Labortests wurden 56 Fahrzeuge getestet. Die Fahrzeuge wurden in zwölf Produktgruppen eingeteilt, um eine bessere Vergleichsmöglichkeit zu bieten. 42 Testfahrer bewerteten die Bikes und stellten insgesamt ein gutes Niveau der Modelle fest.

Die beiden Modelle von A2B wurden in der Kategorie Lifestyle-Pedelec getestet.
Das Obree erhielt die Wertung „gut“. Das Fazit der Tester: „Das optisch eigenständige E-Bike flitzt auf kleinen Rädern agil durch Stadt und Land. Mehr Fortbewegungs- als Transportmittel.“
Das Ørsted belegt Rang 2 in der Lifestyle-Gruppe mit dem Testurteil „sehr gut“. Hier fassten die Tester wie folgt zusammen: „Eigenständiges Bike für die durchaus flotte Tour, die gern auch mal etwas länger ausfallen darf“.

Eine Anmerkung zu den Reichweiten: ExtraEnergy nimmt alle Messungen mit der höchsten Unterstützungsstufe vor – ob beim Einsatz „Tour“, „Berg“ oder „Stadt“. Dadurch ergeben sich andere Werte bei der maximalen Reichweite als in unserer Broschüre oder auf unserer Website. Bei unseren internen Tests ermitteln wir die maximale Reichweite in der Ebene unter Nutzung der geringsten Unterstützungsstufe. Diese Angaben finden sich auch in der Broschüre wieder.

Der komplette Test ist in der aktuellen Ausgabe von ElektroBIKE veröffentlicht.

image-alternative-text

Wie geht es mit Obree und Ørsted weiter?

Wir freuen uns, dass die ersten Bikes „Made in Germany“ nun endlich da sind. Das Interesse an den beiden Modellen ist groß. Design und Ausstattung überzeugen. Das zeigte sich auch auf der Berliner Fahrrad Schau: wir präsentierten ein brandneues Ørsted und bekamen ein durchweg positives Feedback. Auch die Anzahl an Vorbestellungen und die steigende Zahl von Anfragen von Kundenseite über unsere Mailadresse a2b.de@heroeco.com machen diesen Trend deutlich.

Ab Mai werden die beiden Modelle in Thüringen assembliert und die nächsten frei verfügbaren Modelle für den Handel sind Ende Mai erhältlich.

Die Preise (VK) liegen für das Obree bei 3.199 Euro und beim Ørsted bei 2.999 Euro (bei einem standardmäßigen Akku mit 11,25 Ah). Der optional erhältliche Akku mit 14,5 Ah ab Werk kostet einen Aufpreis von 300 Euro - damit erhöht sich die unverbindliche Preisempfehlung auf 3.499 Euro beim Obree und 3.299 Euro beim Ørsted.

Um Missverständnisse vorzubeugen: beim ExtraEnergy-Test wurden die Preise mit dem stärkeren Akku genannt.